Neuigkeiten aus der Praxis

Mit diesem Eintrag beginnt unser Blog „Neuigkeiten“, der Internetblog der Zahnarztpraxis Dr. Döpel,

mit dem wir regelmässig

  • über Neues aus der Praxis, und
  • Mitteilenswertes aus dem zahnmedizinischen Alltag und der zahnmedizinischen Forschung informieren möchten.

In den letzten Wochen der ersten Jahreshälfte 2017 standen vor allem die Vorbereitungen für eine wesentliche Neuerung im Mittelpunkt:

Wir ändern und erweitern unsere Praxis: räumlich, personell und unser Behandlungsspektrum betreffend.

Um den Bedürfnissen unserer Patienten nach kurzfristiger Terminierung ohne lange Wartezeit und der bestmöglichen Versorgung noch besser gerecht werden zu können, wird ab Juni das Praxisteam vergrößert:

Eine Assistenzzahnärztin, Frau Nete Dagné aus Worms, wird unser Team verstärken.

Unsere neue Assistenzzahnärztin Nete Dagné

Nete Dagné (Assistenzzahnärztin)

Frau Dagné steht kurz vor dem Abschluss ihrer Dissertation (wiss. Arbeit, nach deren erfolgreicher Verteidigung die Promotion zur „Doktorin der Zahnmedizin“ erfolgt) und wird zukünftig vor allem auf den Gebieten der ästhetischen Zahnerhaltung, der Parodontologie, der Endodontologie und der Kinderzahnheilkunde all ihre Fachkompetenz und bereits vorhandene Erfahrung in unsere Praxis einbringen.

Ganz besonders verstärken werden wir uns auch auf dem Gebiet der Verhinderung  von Karies und Parodontose:

Frau Stefanie Buttke, eine speziell ausgebildete und geprüfte Mitarbeiterin im Bereich der Prophylaxe und Zahnhygiene beginnt ebenfalls ab Juni ihre Arbeit mit uns.

Zum Abschluss dieses ersten Blogeintrags noch etwas Organisatorisches:

Mit Beginn der Sommerferien – vom 24. Juli bis 13. August 2017 – starten wir auch mit dem schrittweisen Umbau unserer Praxis sowie der Erweiterung und Renovierung der Praxisräume.

Beginnen werden wir mit den Behandlungsräumen.

In dieser Zeit ist die Praxis wegen der erforderlichen Umbaumaßnahmen geschlossen – wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Im August werden wir dann unsere Arbeit in frisch renovierter Umgebung und mit zeitgemäßen, auch in technischer Hinsicht aktualisierten Arbeitsmitteln fortsetzen.